Sicherheits - Grundregeln beim Heimwerken

Inco Leiter
Auch als Hobbyhandwerker sollte man darauf achten, dass man in Sicherheit arbeitet und kein Gefahrenrisiko eingeht. Und so ist es wichtig, bevor man mit einer Arbeit anfängt, ein paar Grundregeln zu beachten.

1. Die richtige Kleidung? Dabei geht es nicht um Schick, sondern um Sicherheitsmaßnahmen. Beispielsweise sollte man eine Schutzbrille tragen, wenn man sägt, hämmert oder ähnliche Arbeiten macht, die - im wahrsten Sinne des Wortes - ins Auge gehen können. Hochhackige Schuhe und Flop-Flops sind ebenfalls tabu, denn ein fester Stand ist bei vielen Arbeiten, die Kraft erfordern, unumgänglich. Bequeme Kleidung ist ebenfalls wichtig, wobei weite Kleidung hinderlich, ja sogar gefährlich sein kann, wenn sie in eine Maschine kommt. Langes Haar sollte festgebunden werden und eine Schirmmütze ist perfekt, wenn man beispielsweise eine Decke malt - damit keine Farbe in die Augen tropfen kann.
2. Das Werkzeug sollte immer in bester Kondition sein. Schlechte Sägeblätter, verrostete Nägel oder verschmierte Geräte können eine Gefahr bilden, weil man versucht, sie trotzdem zu nutzen, abrutscht oder sich an ihnen verletzen kann.

3. Elektrische Kabel müssen immer perfekt sein! Weder darf man über sie fallen können, noch dürfen sie geflickt sein! Mit einem Fehlerstromschutzschalter schaltet sich der Strom automatisch bei einem Kurzschluss ab.

4. Leitern müssen sicher stehen und nicht auf wackeligem Untergrund. Dabei ist auch der zentrale Stand wichtig, da sie sonst leicht in eine Richtung kippen können.

5. Alle Chemikalien sollte mit viel Sorgfalt gehandhabt werden. Eine gute Lüftung und ein Mund-Nasen-Schutz sind ebenfalls wichtig.
6. Sind Kinder dabei, muss man aufpassen, dass sie achtsam mit dem Werkzeug umgehen und ihnen gegebenenfalls erklären, wie sie sich verhalten müssen. Bevor sie es selber testen, sollte man gemeinsam mit ihnen die Geräte ausprobieren, dass sie ein Gefühl dafür bekommen und einen bewussten Umgang.

Erste Hilfe Schrank
7. Nie seine Grenzen überschreiten! Wenn man nicht genau weiß, wie man mit Gasleitungen, elektrischem Strom oder anderem umgehen muss, dann ist eine professionelle Hilfe angebracht!

8. Ein Erste-Hilfe-Kasten sollte immer parat stehen und viele Arbeiten sollte man besser zu zweit machen.