Solaranlage und Bauernhof

Bauernhof und Solaranalge? Lohnt sich die Investition?
Saubere Energie ist unsere Zukunft. Es werden Unmengen an Gelder in diese gesteckt, immer mehr Windparks entstehen. In manchen Regionen ist es eher Erdgas, was angezapft wird, in anderen ist die Sonnenenergie die Nummer eins. Bauern mit viel Vieh haben die Möglichkeit, auch Biogas herzustellen.
Sonnenenergie ist jedoch in allen Ländern eine sehr gute Quelle, um eigenen Strom herzustellen und oftmals sogar an ihm noch zu verdienen. Bauernhöfe haben hier einen enormen Vorteil: sie haben riesige Dachflächen, die sie mit den Solar-Panels belegen können. So haben sie sehr große Sammelkapazitäten und können nicht nur ihren eigenen Strom für sich erzeugen, sondern zumindest in den Sommermonaten auch viel Strom einspeichern, der dann zu barem Geld werden kann.

Finanzierung
Wenn man sich einen Hof kaufen will und daran denkt, diesen auch mit Solarenergie auszustatten, sollte man gleich nach einem Bauernhof mit Solaranlage suchen. Denn in diesem Falle ist schon alles eingebaut und man muss nicht neu Subventionen beantragen, Genehmigungen einholen und die ganzen Zusatzgerätschaften zum Erzeugen und nutzen in allen Gebäuden des Hofes extra finanzierten.
Sonnenenergie ist gerade auf biologisch bewirtschafteten Höfen ein 'Muss', denn Biogas reicht oftmals nicht aus, um den Hof genügend zu versorgen. Auch ist Biogas mit Tierzucht verbunden, wer Kartoffeln und Kohl anbaut, ist da schlecht dran. Darauf zu achten ist, dass alle Regionen es anders handhaben mit den Subventionen und auch mit der Einspeisung der gewonnen Energie. Eine rechtzeitige und vorab eingeholte Auskunft kann die Entscheidung, den Bauernhof zu kaufen, bereits beeinflussen. Je nach dem, wo die Prioritäten gelegt werden.