Zaun anbringen

Gartenzaun
Seinen eigenen Garten einzuzäunen ist der meisten Priorität. Ein eigener Holzzaun ist dabei besonders naturbelassen und sehr einfach selber als Hobbyhandwerker anzubringen. Dazu benötigt es nicht besonderer Fähigkeiten und nur einiger weniger Werkzeuge, um schnelle einen schönen Zaun zum Nachbargarten zu ziehen.

Das beste ist, bereits fertige Teile zu kaufen, jeder Bauhandel und größere Gartencenters haben diese Elemente. Man findet sie in Rohform oder auch schon lackiert, behandelt und ähnliches.
Bevor der Zaun selber gezogen werden kann, müssen Holz- oder Metallpfosten in regelmäßigen Abständen in den Boden gelassen werden. Je nach dem wie groß die vorgefertigten Zaunelemente sind, dementsprechend weit auseinander müssen die Pfosten stehen. Dazu ein tiefes Loch ausgraben - als Faustregel gilt 1/3 des Pfosten muss in die Erde - den Pfosten stabil hineinstellen und das Loch zu einem Großteil mit Beton ausgießen Das gibt mehr Stabilität. Lange genug trocknen lassen - drei Tage einkalkulieren.

Jetzt braucht man die Holzpaneele nur noch mit Schrauben an den Pfosten anbringen. Die Paneele sollten eine gute Qualität haben, damit sie lange halten und nicht alle Jahre ausgewechselt werden müssen.

Möchte man sich diese Paneele selber machen, schneidet man aus entsprechenden Brettern die gewünschte Größe. Danach sollte eine Halterung zwischen den Pfosten gezogen werden, in dem man jeweils oben und unten - ca. 20 cm Abstand zu den Pfostenenden halten - lange Bretter oder Balken anbringt. An diesen Rahmen können jetzt die Zaunbretter ohne Probleme angebracht werden - dicht an dicht oder auch mit Abstand, je nach Geschmack. Damit hat man individuell sein Grundstück eingezäunt und gibt ihm noch einen optischen Pluspunkt.