Die hochwertige Wohlfühloase

In den Sommer starten mit einer neuen Wohnung

Die einen machen einen Frühlingsputz, die anderen Sport für ihre Sommerfigur und andere wiederum nutzen die Chance, um die Wohnung zu renovieren und ihr einen neuen Flair zu verleihen. In einer Wohnung hält man sich viele Stunden am Tag auf und dort sollte man sich auch wohlfühlen. Ist eine Wohnung nicht eingerichtet und unaufgeräumt, so wird man sich dort nie wohlfühlen, was die Stimmung sinken lässt. Mit ein paar wenigen Tricks kann aus einer Wohnung eine hochwertige Wohlfühloase geschaffen werden, welche sich zeigen lässt und wovon jeder Besuch beeindruckt sein wird.

Wohnung hochwertig aussehen lassen

Damit eine Wohnung hochwertig und edel aussieht, bedarf es nicht immer teurer Luxusmöbel. Auch mit günstigen Möbeln kann dieser Eindruck erweckt werden. Wie es so oft ist, gilt auch hier: weniger ist mehr. Durch gezielte Platzierung von Möbelstücken in abgestimmten Farben wirkt alles durchdacht und geplant. Viele Möbel wirken oft undurchdacht und chaotisch. Ein weiterer Tipp kann die Tapete sein. Die meisten halten diese einfach in einem schlichten weiß oder eine dezenten Farbe. Doch je nach Einrichtung kann eine Tapete mit einem Muster eine Wohnung enorm aufwerten. Eine Tapete mit Streifen, Mustern oder sonstigen Sachen kann perfekt zu einem Vintage Look oder Landhausstil passen.

Dekoration sollte in jeder Wohnung ein „muss“ sein. Diese sollte aber gezielt ausgewählt werden. Vor allem künstlerische Bilder können der Wohnung einen sehr positiven Effekt verschaffen. Viele haben direkt im Eingang an der Wand eine Bilderwand an der z. B. neun Bilder im Quadrat hängen, welche alle einheitlich gehalten sind. Das können welche in schwarz-weiß sein von Motiven und Prominenten Menschen, aber auch andere. Doch es müssen nicht immer Bilder sein. Auch Wandtattoos können einen modernen Eindruck verschaffen.

Das Zusammenspiel von Farben und Dekoration

Eine Wohnung kann noch so gut eingerichtet sein, wenn die Farben und die Einrichtung nicht miteinander harmoniert, kann dies das ganze Stimmungsbild verschlechtern. Hat man sich erstmal für einen Einrichtungsstil entschieden, so sollte man diesen in der ganzen Wohnung beibehalten und alles entsprechend anpassen. Bei den Farben sollte man sich auf maximal zwei verschiedene Hautfarben beschränken. Mehr wirken wieder unübersichtlich und undurchdacht. Aktuell ist ein neutrales grau sehr angesagt als Wandfarbe. Der Vorteil dieser Farbe ist, dass sie mit fast jeder kombiniert werden kann, wie mit einem Lavarot oder Kobaldblau. Farbe von Möbeln, Wand und Deko sollten immer miteinander harmonieren. Entweder sollte diese aus der gleichen Farbfamilie stammen oder Komplementärfarben bilden.